GRIECHENLAND-ITALIEN 2005

Eine weitere Reise führte mich im Juni 2005 vom griechischen Hafen Thessaloniki nach Gioia Tauro und zurück. Für diese Strecke wurde ein relativ grosses Feederschiff eingesetzt, die 1996 gebaute, mit 12.029 BRZ vermessene "Ocean". Dieses Schiff ist in der Vergangenheit auch weltweit gefahren. Dank der überaus freundlichen Aufnahme der (internationalen) Besatzung und trotz Bordsprache Englisch war diese Reise auch dank des optimalen Wetters (sehr mild für diese Jahreszeit) erholsam und interessant. Gewöhnungsbedürftig sind allerdings die griechischen Behörden bei der Ein- und Ausschiffung, die sich dank ihrer Uniformen wohl etwas wichtiger vorkommen, als sie wirklich sind. Das war einfach nur noch lächerlich und auch ärgerlich.

Mein Schiff, die "Ocean" im Hafen von Thessaloniki

Blick vom Hauptdeck der "Ocean" auf einen Teil des Containerterminals und die Stadt Thessaloniki

Im Hafen von Thessaloniki wird schon seit Jahren ein ehemaliges deutsches Kümo "abgewrackt", die Arbeiten scheinen aber nicht recht voranzugehen...

Die "MSC Augusta" wurde 1986 bei den Kieler Howaldtswerken als "Norasia Pearl" im Programm "Schiff der Zukunft" fertiggestellt.

Oldie in Gioia Tauro, die 1970 gebaute "Constantza Star", ehemals in Aschendorf beheimatet

So schön kann ein Sonnenuntergang im Mittelmeer aussehen

In Gioia Tauro angekommen, liegt die "Ocean" mit weggefierten Kränen ladebereit an der Pier.

Der absolute Verlierer mit "Sehr Mangelhaft" beim ADAC-Fährentest, die "Penelope A.", verkehrt zwischen Mykonos und Rafina/Griechenland und der Fahrstil bei diesem Manöver ist zumindest mit sehr selbstbewusst einzustufen..

 

Einfahrt in die navigatorisch schwierige Strasse von Messina nach Süden. Hier gibt es starke Strömungen.

 

powered by Beepworld